Stromtherapie

—Bereits 46 n. Chr. wurden elektrische Fische zur Elektrostimulation und Schmerztherapie verwendet.

—Zu heutigen Tagen machen wir die Elektrotherapie in verfeinerter, gezielter Weise.

—Gezielte Dosierung und eine große Auswahl verschiedener Stromformen ist möglich.

—Anwendung bei: Schmerzen, Durchblutung, Entzündung, Nervenstörungen, Nervenschmerzen, und wirkt stimulierend auf die Muskulatur.

—

—Elektrotherapieformen:

—Niederfrequenz Strom (0-1000 Hertz)

—Mittelfrequenz Strom(1kH-100kHz)

—Hochfrequenz Strom (>100kHz)

—Niederfrequente Ströme vom Körper als Einzelimpulse erkannt und auch beantwortet werden.

 

Niederfrequenz Strom Formen:

  • —Konstante Galvanisation 

  • —Iontophorese

  • —TENS

  • Reizströme  oder Gleichströme:

  • —Schwellstrom

  • —Exponentialstrom

  • —Diadynamischer Strom

  • —Stochastische Reizströme

  • —Ultrareizstrom

  • —Hochvolttherapie

 

Wirkung:

  • Schmerzlinderung

  • Verbesserung der Durchblutung

  • Verbesserung des Stoffwechsels

  • Resorptionsförderung (Förderung des Abtransports von Ödemen und Gelenkergüssen)

  • Tonisieren der Muskulatur (Steigerung der Erregbarkeit des Muskels und Kräftigung)

  • Entspannung der Muskulatur

 

—Mittelfrequenz Strom Wirkungen:

  • —Inkontinenz

  • —Muskelparese

  • —Muskelkräftigung

  • —Ödeme

  • —Frische Traumata, postoperativ

  • —Nervenschmerzen, Nervenleiden

  • —Muskuläre Inaktivitätsatrophie

  • —Rheumatische formen

 

—Die Russische Stimulation

—Dieser geschwellte Mittelfrequenzstrom, zur Behandlung gesunder, aber durch Inaktivität atrophierter,Muskulatur (z.B. Ruhigstellung, Schonhaltung).

—nicht geeignet zur Behandlung paretischer Muskulatur.

—

Ultraschall

Ultraschall stellt eine eigene Therapieform dar. Hier werden mechanische Wellen Quarzkristall erzeugt zählt indirekt zu Wärmetherapien. Wird als Schmerzpunkttherapie angewendet. 

—Die Ultraschall wellen durchdringen die ganze Bindegewebe durch

Wirkung:

—Aufgrund der wärmenden, schmerzlindernden und durchblutungsfördernden Wirkung kann man Ultraschalltherapie vielfältig einsetzen. Häufige Anwendungsgebiete sind:

—akute Verletzungen: Verstauchungen oder Prellungen

—chronische, schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparats,

—hartnäckige Muskelverspannungen,

—rheumatische Erkrankungen,

—Knie- und Hüftgelenksarthrosen,

—Tennisarm und

—Verschleißerscheinungen der Wirbelsäule

—Ödeme

—

Hochfrequente Ströme (>100kHz) (nicht im Haus vorhanden, nur in physikalische Einrichtungen vorhanden)

—Diese Wellen erzeugen so wie Licht und Röntgenstrahlen elektromagnetische Schwingungen dar.

—Wirken innerhalb des beeinflussten Körperteiles nie direkt sondern innerhalb der Gewebe entsteht einen Wechselstrom gleich hoher Frequenz. Dieser erwärmt das Gewebe aufgrund der elektrischen Widerstände.

  • —Mikrowelle

  • —Kurzwelle

  • —Dezimeterwelle